Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken.

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

„Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.“  

Marie von Ebner-Eschenbach

Es sieht schon ziemlich nach einem sozialen Phänomen aus. Irgendein Thema wird „formell“ angegangen, wodurch es statistisch anders ausgewiesen werden darf.

Das Problem wurde – zum Beispiel - aus Anlass der Gegenüberstellung von „Arbeitslosen“  versus  „Arbeitssuchenden“ mehrmals ausdiskutiert und schaffte auch in den Fokus der öffentlich ausgetragenen Kontroversen zu geraten.

Nebenbei wurde vonseiten diverser Gremien regelmäßig betont, dass die formellen Regelungen an und für sich als zukunftsorientierte Lösungen erwünscht wären.

Die Vorschriften sollten  also unsere Zukunft …durch die optimalisierten Vorgaben schon im Vorfeld günstiger abfassen.

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“

Antoine de Saint-Exupery

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

Soviel zum Thema der Kompetenzen in Bezug auf die „Soziotechnik“ und die zu erwartenden Mechanismen des sozialen Gefüges unserer Gesellschaft.

Was ist mit der Gesundheit?

Ein Mensch als ein ideales Abbild des göttlichen Funkes fand eine Widerspiegelung in der Geschichte der Medizin, zumindest der Antike und des Mittelalters. Aber…

„Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre.“

Dr. Gregory House

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

Später machten die Philosophen  der Renaissance auf das „Gesetz der Natur“ aufmerksam.

1979 wurde für das Aufarbeiten der Gesamtthematik  einem russisch-belgischen Physikochemiker und Philosophen Ilya Prigogine ein Nobelpreis verliehen (vide sein bekanntes Buch: "Dialog mit der Natur)".

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

Die Naturwissenschaften, insbesondere Physiologie und Zellbiologie konnten den Begriff der „Homöostase“ („Selbstregulation“ - umgangssprachlich „Balance“) in der ersten Hälfte des XX Jahrhunderts einführen (geprägt durch Walter B. Cannon) und unter Beweis stellen.

Der Begriff wird zeitgleich in der Systemtheorie, insbesondere Kybernetik populär. Auch die moderne Wissenschaft kam zu den Erkenntnissen, dass die Gesetze der Natur von der Menschheit höchsten entdeckt und entschlüsselt; wohl aber nicht vordiktiert werden können.

„Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.“

Jean-Jacques Rousseau

Dann müssten sich womöglich auch im Alltag für die Sicherung der „naturabgeleiteten“ Aspekte der Gesundheit welche zeitgemäße  Regelungen finden; zumindest in Anlehnung an die besten „kybernetischen“ Vorgaben.

Hierzu imponieren – zum Beispiel – hervorragende Arbeiten der letzten Jahre von Frederick Kanfer bezüglich der psychologischen und soziologischen Mechanismen von Selbstmanagement.

Eins der praktischen Beispiele für die Umsetzung der angesprochenen kybernetischen Phänomene erhoffen sich viele Patienten und Ärzte in dem „Patientenrechtsgesetzt“.
Kritische Erfahrungen dazu fasste vor kurzem die Ärzte Zeitung zusammen:

„Für Patienten hat das Patientenrechtgesetz, das im Februar 2013 verabschiedet worden ist, nach Einschätzung von Ärzten keinen besonders großen Zusatznutzen, verursacht aber bei Ärzten einen beträchtlichen Mehraufwand“.

Ärzte Zeitung Freitag/Samstag 19/20 Juni 2015 Nr.66-115D Seite 4

Da es inzwischen keine weiteren Mitteilungen zu einem „beträchtlichen“ Anstieg an Neueinstellungen bei der Ärzteschaft gab -  ist es davon auszugehen, dass die umgesetzte Regelung allerdings zu einer Zeitumverteilung bei den Ärzten geführt hat.

Es sieht eher danach aus, dass der Fokus von Engagement mehr in Richtung der formellen Betreuung vom Patienten (als der Behandlung „selber“) gehen sollte.

„Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele.“

Albert Einstein

Wenn also nicht mehr direkt und intensiv behandeln, wäre dann die Prävenz im Kommen?

In der gleichen Ausgabe der Ärzte Zeitung findet man glücklicherweise eine Information auch zu den aktuellen Entwicklungen in puncto Vorsorge:

„Geschafft. Nach mehrmaligen Anläufen von Vorgänger Regierungen hat die große Koalition nun ein Präventionsgesetz auf die Beine gestellt – auf dürre Beine“

Ärzte Zeitung Freitag/Samstag 19/20 Juni 2015 Nr.66-115D Seite 2

Wie auch immer. Das Volk hat gesprochen, die Presse berichtet.

„Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.“ Marlon Brando

Anscheinend zeichnet sich ein neues Gebiet ab, wo die Eigeninitiative von Patienten sinnvoll wäre. Um die Entscheidungen zu treffen, sollte man aber über ein etwas tiefer fundiertes und gut „vernetztes“ Wissen verfügen.

Oder wollen sie selber die „Health Adviser“ oder Internet-Brooker für verschiedene Fachgebiete bezahlen…

Behandeln oder lieber Prävenz…von Statistiken. Keep together!

„Die Bildung ist die beste Altersvorsorge“

Aristoteles

Ganz am Rande: Ilya Prigogine war auch für seine Interessen für die „dissipativen Strukturen“ bekannt. Ein einmaliges Gebiet, wo der Zuwachs an Energie statt mehr Chaos zu produzieren…zu der Entstehung von höher entwickelten Formen und Strukturen führen kann…

Es hört sich fast philosophisch an; ich komme die Tage trotzdem gerne auf die praktischen Folgen zu sprechen.

Bis dann.
Euer Marcin Korecki

„Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.“

Ralph Waldo Emerson

Über Marcin Korecki 79 Artikel
…Mache das Beste aus den versteckten Reserven Deines Gesundheitspotentials. “Powerwellness” – ein starker Name in der Welt von Medical Wellness. Für mehr Power, Balance & Vitalität im Alltag…. Marcin Korecki Geborener Krakauer, Jahrgang 60, wohnt seit über 25 Jahren in Dortmund, wo er auch als Allgemeinmediziner in einer Arztpraxis tätig ist. Parallel dazu realisiert er seine weiteren gesundheitlichen Faszinationen im Bereich von Wellness/Fitness (insbesondere Medicall Wellness mit Schwerpunkten: Früherkennungs- und Regulationsmedizin, Homöostase, Antiaging). Sein Lieblingszitat: "Persönlichkeiten, nicht Prinzipien, bringen die Zeit in Bewegung." (Oskar Wilde) komplettes Profil: https://powerwellness-korecki.de/home/uber-uns/unsere-coaches/marcin-korecki/
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse an und erhalten Sie alle Neuigkeiten von unserem Team.

Schauen Sie in Ihr Postfach!