Revitalisierung – die neue Lebensqualität

“Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern”.

Sebastian Kneipp

Wir leben in einer Zeitwahrnehmung, die unter dem so genannten Leistungsdruck weitestgehend verdrängt wurde, wo die Hektik als Tagesrhythmus akzeptiert und die Gesundheit als eine Selbstverständlichkeit angenommen wird. Damit scheint es uns den Lebensstandard gesichert zu bekommen und für die Gesundheit ggf. etwas in Fitnessstudios gerade “was” zu tun.

Sicherlich ist es besser ins ein Fitnessstudio zu gehen, als nicht zu gehen.

Wenn man sich gerade die Kriterien anhört, die bei der Wahl des Pflegeortes für unsere Fitness an den Tag gelegt werden … ist es meistens der Preis.

Es reicht schon den Gesprächen grob zuzuhören … da scheint mit dem “niedrigen Preis” der Sinn der Sache abgegolten zu werden; öfters versuchen sich die Gesprächspartner mit dem “gedrückten” Preis beinahe zu übertrumpfen…um die anderen zu überzeugen, wo es wirklich wert sei hin zu gehen.

Aber…

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

“Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge”  Artur Schopenhauer.

Angeblich ist es mit allen Sachen im Leben so; erst nach dem Verlust wird man sich des verlorenen Wertes präsent (falls überhaupt).

Und jede Leistung die nach dem niedrigen Preis – als Selektionskriterium – evaluiert wird, dürfte schon Bedenken erwecken.

Jedem aber das Seine. Wenden wir uns einem anderen Kriterium zu.

Sebastian Kneipp fasste ins Visier noch einen anderen Aspekt; den man wahrscheinlich von dem ersten nicht trennen sollte. Als ein Theologe und Hydrotherapeut sehnte er sich eher nach den “ganzheitlichen Lösungen” und kam zum Schluss … “Die Natur ist die beste Apotheke”.

Wohl bemerkt, die Natur zu seinen Zeiten (das XIX Jahrhundert) war bei Weitem nicht dermaßen versaut wie heute und … auch der Zeitdruck beherrschte den Lebestill noch nicht.

Um daraus eine positive und kohärente Schlussfolgerung abzuleiten, müssten wir auf den Punkt kommen – regelmäßige Gesundheitspflege “im Einklang” mit der Natur.

“Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen”.

Jean-Jacques Rousseau

Da sind aber die heutigen Fitnessstudios auf etwas anders bedacht.

Wir kommen langsam auf ein differentialdiagnostisches Problem. Es ist schon zwischen: “einer naturgemessen Gesundheitspflege” und einem “leistungsorientierten Fitnessstudio” zu unterscheiden.

Gegen Beides ist nichts anzuwenden; beide Begriffe werden allerdings mit verschiedenen Inhalten belegt.

Schauen wir in Wikipedia nach:

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

“Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten. Der Begriff ist insofern schwierig, da er als Modebegriff nicht klar definierbar ist und von verschiedenen Personen und Interessengruppen unterschiedlich interpretiert wird.”

Ist es Ihr Fitness ? Die darauffolgenden Zeilen offenbaren ein bisschen mehr:

“Das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt und Fettleibigkeit kann durch ein gezieltes Fitnesstraining verringert werden. Konzentrations- und Lernfähigkeit werden gesteigert. Menschen, die sich aktiv mit dem Thema Fitness auseinandersetzen, sind gesünder und leben, statistisch gesehen, länger.

Zur Fitness von Körper und Geist gehört zum einen eine regelmäßige körperliche Betätigung, zum anderen eine gesunde, ausgewogene und nähr- wie ballaststoffreiche Ernährung. Ungesunde Ergänzungsmittel (Doping, Anabolika) sind mit Fitness genauso wenig zu vereinbaren wie die Beschränkung auf reines Krafttraining wie es teilweise im Bodybuilding zu finden ist. (aus Wikipedia)”

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

Hm…

Bezogen auf die Gesundheit ist hier ein Passus mit dem “gezielten” Training zu finden; sonst jede Menge an Fachbegriffen, die ziemlich sicher von einem “preiswerten Angebot” vor Ort nur bedingt eingedeckt werden können.

Ansonsten … Krafttraining hat mit Fitness recht wenig zu tun.

Gut, was in den meisten Fitnessstudios stattfindet … sind diverse Bewegungsprogramme; wodurch zumindest ein gewisses Maß an Prophylaxe gegenüber den Herz/Kreislaufkrankheiten und Diabetes nachweislich getätigt werden sollte. Wohl bemerkt – generell und statistisch gesehen.

Zu den Zeiten von Samuel Kneipp gab es aber die Zivilisationskrankheiten noch nicht und … das Bedürfnis für die Gesundheit (nicht Prophylaxe gegen…) regelmäßig und zwar im Einklang mit der Natur etwas zu tun war … anscheinend vorhanden.

Dann würde sich natürlich die Frage aufdrängen, wieso schon damals ?

Weil der menschliche Körper sich von alleine abnutzt und der technische Zivilisationsfortschritt diese Problematik immerhin und zwar progredierend verstärkt.

In vieler Hinsicht: Lebenstempo, Umweltverschmutzung, Lifestyle mit einer Abkoppelung von den “Naturrhythmen”…

“Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht”

Galileo Galilei

Der Pastor Kneipp wusste es genau.

Aber nicht nur er. Im Laufe unserer westlichen Zivilisation fand Medizin schon immer eine direkte Anbindung an die Königshöfe, Kirchen Kloster.

Sie waren damals die “Sponsoren” der wissenschaftlichen Entwicklung; durch die Machtposition und den daraus resultierenden Zugriff auf die Wissensbestände  konnten auch den “empirischen” Wert der ärztlichen Praxis um die “Theorie” erweitern und vertiefen lassen.

Eine der wichtigsten “Kontaktschnittstellen” des Menschen an die Natur sind die (umgangssprachlich) biologische Uhr ggf. die zirkadianen Rhythmen.

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

Bei dem Ausbleiben des instrumentellen Fortschritts in der Medizin war auch (in den früheren Jahrhunderten) die Beobachtung von sich selber – in Verbindung mit der Beobachtung der “natürlichen” Interaktionen mit der Mutter-Natur ein Reservoir an Wissen, was man in “Heil- und Pflegeprozessen” einsetzen konnte.

Die Möglichkeiten der “Interventionsmedizin” waren noch nicht gegeben; da blieb auch kaum etwas besseres übrig – als eine aufmerksame Beobachtung und die “naturgemäße” Pflege.

 

Diesen Pfad verfolgten auch alle großen Kulturen dieser Welt; auch die viel älteren – als unsere eigene.

Im Alten China erreichte diese beobachtungsgestützte Gesundheitspflege sogar einen staatlichen Rang in Form des systematisierten Wissens um den Energie- und Informationskreislauf (die s.g. 5-Elemente Lehre).

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

Dabei dürfte langsam der Unterschied in der Auslegung beider Begriffe deutlicher werden:

wo Fitness eine zeitgemäße  soziale Erscheinung (ab 60er Jahre aus Amerika importiert) mit der leicht pointierten Auslegung gegen die Zivilisationskrankheiten den Markt beherrscht, kultivierten gewisse “Gesundheitssysteme” (vide  Blog: "Gesundheit als System") die Idee der naturabgeleiteten Pflege und Regeneration; die Idee der “Revitalisierung”.

Man könnte es mit einem Satz als eine Maßnahme zum Aufrechterhalten und (Präfix “Re”-) Widererringen der “naturgemäßen” Kräfte und Potentiale des Menschen bezeichnen.

Hierzu gehören selbstverständlich viele Elemente, wie Bewegung, Ernährung, Pflege der Statik und Dynamik bei der Körperhaltung (zwecks Beheben von diversen Blockaden – siehe FAQ/Blog “Blockaden”, Porogrammartikel: "Blockaden. Larviertes Erbe der Angstbewältigung").

Neben der Trennung von dem “naturgemäßen” Lebensrhythmus tätigte der Mensch binnen der letzten 150 Jahre viele gravierende Veränderungen in seinem Milieu, die letzten Endes eine Großzahl an (in die Genetik und Epigenetik eingeschriebenen) Prozessen und Abläufen seiner physikalischen und biochemischen Funktionierungsweise betreffen.

Dadurch ergeben sich auch viele Schwierigkeiten und Inkohärenzen, die einer Nachhilfe bedürfen.

Sollte man sich wirklich darum kümmern ?

Wer sich um seine “naturgemäßen” Lebensgrundlagen nicht kümmert, den entsorgt die Natur schon selbst. Früher oder später.

“Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist”

Johann Wolfgang von Goethe.

Der nächste – und für viele – der wichtigste Nutzen der “Revitalisierung" liegt aber nicht alleine in der verlängerten Lebenserwartung, sondern – in der neuen Lebensqualität.

 

Die Beobachtungen an den großen Populationen brachten es klar zum Vorschein; die Lebensqualität zwischen einem Amerikaner und Chinesen zeigte zunehmend divergierende Unterschiede erst ab dem 50. Lebensjahr.

Die Natur diktiert ihre Gesetze und wir sind davon betroffen; ob wir es anerkennen oder nicht.

Die Schulbildung stattet uns mit einem Wissen aus, das für unsere Vorgänger und Nachfolger zu Teile für nichts mehr als “aktenkundige” Theorien galt und gelten wird.

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

“Die Theorie ist immer eine Vermutung mit Hochschulbildung” Jimmy Carter

Revitalisierung - die neue Lebensqualität

Die Mutter Natur war schon immer gleich, ob wir sie verstanden haben oder auch nicht. Dafür konnte sie auch Einiges bieten: mehr Vitalität, mehr Performance, bessere Überlebenschancen…

Und das ganze Gelaber und die Meckereien über den Preis und den Wert ?

Selbst wenn es die Masse tut…

“Ein Zyniker is ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt”.

Oskar Wilde

Wo ist unser “naturgemäßes” Verständnis der Vollkommenheit der Welt abgeblieben …

 

Für konkrete Hinweise stehen wir zur Verfügung unter:

ask4advice@powerwellness-korecki.de

 

Welcome to Open Web

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse an und erhalten Sie alle Neuigkeiten von unserem Team.

Schauen Sie in Ihr Postfach!