Diät & Übergewicht

Einführung

Eine der am häufigsten gestellten einem Arzt oder Wellness-Coach Fragen bezieht sich auf das Übergewicht und die praktischen Tipps zu der  Gewichtsreduktion. Es gibt zwar keine zwei gleichen Menschen, Diät & Übergewicht. Balance.aber man könnte sich auf ein paar Ansätze einigen.

Fangen wir mit einigen basalen Punkten an, wo man generell ansetzen muss. Vorerst ein paar Tipps, die man vor jedem Handel durch den Kopf gehen lassen sollte.

1.    Bei (fast?) jeder Übergewichtigkeit soll an eine Schilddrüsenunterfunktion ausgeschlossen werden. Mit dieser Thematik beschäftigen sich die Internisten sowie die Endokrinologen; bei Frauen ist auch ein gynäkologisches Konsil  mit dem Hormonstatus anzuraten.

2.    Das Übergewicht wird zwar meistens mit der Fettleibigkeit assoziiert, man darf allerdings die „Speicherproblematik“ nicht aus den Augen verlieren (so zum Beispiel ist es wenig möglich an einem Tag wegen der „Fettansammlung“ massiv zuzunehmen; bei einer Wasseretention im Körper – wie im Falle einer Herzmuskelschwäche – ist es aber durchaus möglich).

3.    Die Speicherproblematik bezieht sich auch auf die Lymphestauung (zum Beispiel bei zu wenig Bewegung, Stress, Verspannungen, Blockaden), aber auch auf diverse „Schlacken“ (umgangssprachlich) oder „Stoffwechselprodukte“, die aus dem Körper nicht ausgeschieden werden konnten. Diese Stoffe (falls aus dem Körper nicht ausgeschieden und irgendwo im Weichteilgewebe „geparkt“) binden auch eine gewisse Art vom „toten“ Wasser. Sie müssen ausgeschieden werden, damit das Wasser wieder dem Kreislauf zugeführt werden kann. Hierzu wäre wichtig, vor dem Abnehmen die Ausscheidungswege „freizumachen“.

4.    Sämtliche Gewichtsunterschiede ergeben sich letzten Endes aus der Differenz zwischen dem Bedarf an Energie und dem Angebot der zugelieferten Nährstoffe, Kalorien, etc. Der Körper wird allerdings solange nach dem Essen „verlangen“, wie lange die Zelle „hungrig“ ist. Das heißt, es limitiert immer der „Enghals“, eine Substanz (oder „Baustoff“), was defizitär ist. Abgesehen vom „Gewohnheitsfressen“ und Fast Food, natürlich…

Powerwellness. Balance Essenz of LifeWenn man die o.a. Punkte mit den Ärzten (und sich selber) geklärt hat, ist es meines Erachtens mit der Vorbereitung zu Gewichtsreduktion anzufangen. Und eher man etwas Neues anfängt, sollte man vorerst mit den „Altlasten“ fertig werden.

Da jeder Mensch aber etwas anders ist, scheint eine individualisierte Beratung vonnöten zu sein. Die meisten Menschen konzentrieren sich auf die Maßnahmen „von der Stanze“, auf ausgefallene „fertige“ Diäten, modifizierte Nahrungsmittel, Nahrungsergänzungsmittel und investieren „blind“ jede Menge Geld, statt die früheren Schritte gründlich durchzuführen und sich den eigenen Plan gezielt auszuarbeiten.

Dann geht es später vielleicht ohne massive Investitionen; mit mehr Bewegung und Ernährungsumstellung.Powerwellness. Verlaufskontrolle Essence of Life Revitalisierungs-Zentrum Mit dem „Tausch“ der Lebensgewohnheiten und „Ausgaben“/Beschaffungen..

 

PS. Falls Sie im Voraus eine Vorstellung von den betreffenden Zusammenhängen zwischen Energie, Blockaden etc. wünschen, empfehlen wir einen kostenlosen Check. Nähere Infos und die passende Email unter: „3 Probleme – Lösung“.

Release 2013.11.07. Rev.2015.03.11.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse an und erhalten Sie alle Neuigkeiten von unserem Team.

Schauen Sie in Ihr Postfach!