Aging / Kinderwunsch

Aging/ Kinderwunsch

 

REVITALISIERUNG – Aging, Antiaging und unerfüllter Kinderwunsch.

FAQs (Frequently Asked Questions)

 

1.F:      Was haben Aging mit dem unerfüllten Kinderwunsch zu tun ?

A:        Schon Einiges, und zwar manche der “Verschleißmechanismen” verursachen gewisse Probleme, die in beiden Themenbereichen zutreffen. Aging – zu Deutsch “Alterung” gehört zu unserem Leben; die Differenzen zwischen verschiedenen Menschen ergeben sich aber bei dem Verlaufstempo, bei dem Maß und der daraus resultierenden Lebensqualität.

Wenn wir die “Verschleißprozesse” die über ihren Maß hinausgehen in den Sammeltopf “der unerfüllte Kinderwunsch” mit einbeziehen ergeben sich gewisse Parallelen.

 

wellbeing keep healthy Powerwellness2.F:      Der Kinderwunsch betrifft aber meistens die “jüngeren” Partnerschaften, wo die Aging-Problematik doch nicht so durchgreifen sollte ?

A:        Da muss ich leider etwas widersprechen. Auf einem der Internetportale (1&1) stand am Silvesternachmittag 2009 schwarz auf weiß, dass jeder zweite Vater der neugeborener Kinder über 50 sei… Die Hintergründe derartigen demographischen Entwicklung können sie sich wohl gut erklären: die soziale Unsicherheit spielt dabei  eine anscheinend doch relevante Rolle.

Soviel zum Alter und zu den Statistiken.

Auf der anderen Seite aber merken wir die zunehmenden Probleme mit dem Ringen um Nachwuchs bei den jüngeren Menschen. Dafür gibt es natürlich etliche Gründe. Diese Gründe zielen allerdings nicht unbedingt aus dem Phänomen der “biologischen Abnutzung”, wie man es für gewöhnlich hätte finden können.

 

3.F:      Ein Beispiel ?

A:        Zu einem entscheidet über die Konzeptionsmöglichkeit die Natur selbst. Es ist eher weniger wahrscheinlich, dass eine gestresste oder erschöpfte Mutter erfolgreich schwanger werden kann. Ähnliche Prinzipien betreffen auch die rein biologische Möglichkeit vom “Austragen” der Schwangerschaft.

 

Um alleine auf die “biologischen” Voraussetzungen einzugehen ist es vielleicht bemerkenswert anzudeuten, dass eine der Kliniken in England schon vor Jahren auf diePowerwellness Dreams Essence of life! _1a Idee gekommen ist, den Gesundheitszustand von Eltern im Sinne der Frühdiagnostik zu überprüfen und anschließend adäquat zu “optimieren”.

 

Es handelte sich dabei um keine gravierenden Erkrankungen; vielmehr ging es um die Spuren von Schadstoffen und der Umweltbelastung im Körper.

 

Wenn man bedenkt, dass sich die Umweltbelastung mit allerlei Schadstoffen alle 10 Jahren verdoppelt (was wiederum indirekt die Antwort gibt, wieso die Giftbelastung der jüngeren Generationen  unabhängig vom Alter anzusehen ist) …

Seit der Veröffentlichung vom Film “Unser täglich Gift” (arte, 2011) dürfte auch diese Frage etwas näher in unseren Interessenfokus rücken.

Und gerade dieser Aspekt trifft auch bei dem übermäßigen Aging zu.

 

4.F:      Noch weitere Beispiele ?

A:        Es ist allgemein bekannt, dass die gestressten Menschen auch im “jungen” Alter  unter massiven Zeugungsproblemen leiden, insbesondere betrifft es das männliche Geschlecht.

Keep relaxed! pillen Als eine klare Bestätigung dieser Problematik ist vielleicht ein neues Angebot einer der Firmen für die Herstellung der Potenzmittel zu vermerken, wo es (anhand der statistischen Studien… und diese weiß die Pharmaindustrie immer gut vorzubereiten…) gesagt wird … wenn es eher “nicht klappt”, da sollte man vielleicht ein halbes Jahr lang die Minimaldosierung von diesen Mitteln einsetzen, um die physikalischen Voraussetzungen für einen Zeugungsakt zu verstärken…

Da kann man schlecht sagen, die jungen Leute würde es nicht treffen, oder ?

Es ist auch schon seit jeher vorbekannt: die “Stressphase” würde eher einer “Erholungsphase” (oder “trophischen” Phase) widersprechen. Und die Erholung, Schlaf, Prokreation gehören per se zusammen hierzu leden Sie den Beitrag: „Balance & Homöostase“).

Dafür gibt es auch in der technifizierten und leistungsorientierten Kultur immer weniger Platz.

Im gewissen Sinne ist es doch eine der natürlichen Folgen von Stresszunahme im Alltag.

 

5.F:      Wenn nicht alleine das Alter und nicht der Stress, was sollte man bei der gesamten Problematik dann bedenken ?

A:        Eine gute Frage; die Antworten hierzu fallen allerdings genauso komplex, wie – für viele Interessenten – beinahe kontrovers aus.

 

Fangen wir dann mit dem Begriff der Vitalität an.

Dieser Begriff mit dem dazu gehörigen  Lifestyle erfuhr eine Wiedergeburt in Amerika und Powerwellness. Keep relaxed! Essence of lifezwar in Form von Wellness & Fitness.

Der Bedarf wurde – interessanterweise – allerdings nicht von den Ärzten, Physiotherapeuten, Coaches oder Diätberatern entdeckt… Inzwischen schreibt man auch in Deutschland darüber, dass die Mediziner deutlicher in Medical Wellness mitreden sollten (vergleichen Sie auchz mit „Letter of Intention“).

Die Initiative kam von den Interessierten selbst; als ein nüchternes Erwachen in der gestressten und technifizierten Welt, als ein Versuch vom Widererlangen der “natürlichen” biologischen Kräfte, auf der Suche nach einer besseren Lebensqualität bei einer  möglichst ausgedehnten Lebenserwartung.

Diese Leute – primär die Vertreter der obersten Schichten – konnten für ihre Belangen die besten Spezialisten ausfindig machen und einsetzen; jenseits jeglicher Preisvorstellungen.

Damals zählte nur eins: der Erfolg.

 

Erst mit der Popularisierung dieses Trends wurden manche der Leistungen ggf. Programme auch für die breiteren Massen der Amerikaner erschwinglich; nach der Ausbreitung der Idee auf das alte Kontinent wurden mancher der Leistungen selbst in den Leistungsumfang der “Bonbons” bei manchen Krankenkassen aufgenommen.

Es hat allerdings mit dem Leistungsumfang oder der Grundidee aus Amerika nur ansatzweise etwas zu tun.

einbahnstraße 1Das heisst, die Idee der Vitalität und Revitalisierung im populistischen Ausmaß spricht nicht die Grundprinzipien der Körperregeneration an.Diese Problematik wurde damals von den älteren Vertretern der reichsten Schichten Amerikas aufgegriffen und bezogen sich auf das Prinzip der “biologischen Regeneration”.

Als Grundmechanismen dieser Prozesse wird allerdings die Biophotonik anerkannt – und das “natürliche” (aus der Sicht der Biologie) Auffüllen der Zellen mit neuen Energien, so dass der Biophotonenfluss bis auf das Maximum angehoben werden könnte.

Sollte diese Voraussetzung erfüllt worden sein – dürfte der menschliche Körper die bislang unerschwinglichen Regenerationsmöglichkeiten und das sehr hohe Alter bei einer angemessen hohen Lebensqualität erreichen.

Diese Möglichkeiten wurden inzwischen mehrmals aus der Sicht der Biophysik und Quantenphysik bestätigt.

 

Für die Interessenten empfehle ich hierzu die neusten Publikationen vom Dr. Michael König sowie seinen Dokumentarfilm “Urwort Theorie” (2011 Scorpio Verlag).

 

Die pragmatischen Aspekte vom Powerwellness Projekt bekommen Sie unter “Powerwellness 2013″. Bei der Suche nach dem wissenschaftlichen Hintergrund finden Sie die Informationen unter :“Powerwellness 2013. Teil2″.

Für einen tieferen Einblick in die Einbettung unserer Existenz in die Gesamtheit des energoinformatischen Austausches mit der Umwelt empfehlen wir den Sonderblog: “Ein Traum von Balance”.

Das Credo der gesamten Initiative finden Sie im “Letter of Intention”.

4 Kommentare zu Aging / Kinderwunsch

  1. Although internet websites we backlink to below are considerably not related to ours, we feel they’re really really worth a go by way of, so possess a look.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Erhalten Sie unsere Neuigkeiten per E-Mail

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse an und erhalten Sie alle Neuigkeiten von unserem Team.

Schauen Sie in Ihr Postfach!